Kardendistel


Kardendistel
Kạr|den|dis|tel

Die deutsche Rechtschreibung. 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kardendistel — (Weberkarde, Rauhkarde, Tuchkarde, Dipsacus fullonum), zweijährige Handelspflanze aus dem Geschlecht Dipsacus, deren stachliche Blumenköpfe von den Hutmachern u. Tuchbereitern zum Kardätschen u. Abputzen gebraucht werden; die Avignoner K. ist die …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kardendistel — Kardendistel, s. Karde …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kardendistel — Weber Karde Weber Karde (D. sativus), reif Systematik Klasse: Dreifurchenpollen Zweikeimblättrige (Rosopsida) …   Deutsch Wikipedia

  • Kardendistel — Kạr|den|dis|tel 〈f. 21〉 = Karde (1) * * * Kạr|den|dis|tel, die: ↑ Karde (1). * * * Kạr|den|dis|tel, die: ↑Karde (1) …   Universal-Lexikon

  • Kardendistel, die — Die Kardendistel, plur. die n, eine Art Disteln, deren Köpfe die Tuchmacher an einigen Orten zum Karden oder Kämmen der Wolle gebrauchen, daher sie auch in Deutschland gebauet wird, ungeachtet sie eigentlich in den mittägigen Ländern einheimisch… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Langblättrige Kardendistel — (Morina longifolia) Systematik Asteriden Euasteriden II …   Deutsch Wikipedia

  • Morina longifolia — Langblättrige Kardendistel Langblättrige Kardendistel (Morina longifolia) Systematik Klasse: Dreifurchenpollen Zweikeimblättrige (Rosopsida) …   Deutsch Wikipedia

  • Karde — Kạr|de 〈f. 19〉 1. 〈Bot.〉 Angehörige einer Gattung der Kardengewächse, distelartiges Kraut mit stechenden Hüllkelchblättern u. Spreublättern, dessen Blütenköpfe zum Aufrauen wollener Tuche verwendet wurden: Dipsacus; Sy Kardendistel 2.… …   Universal-Lexikon

  • Morinaceae — Für die systematische Einteilung der Lebewesen existieren neben und nacheinander verschiedene Vorschläge. Das hier behandelte Taxon entspricht nicht der gegenwärtig in der deutschsprachigen Wikipedia verwendeten Systematik oder ist veraltet …   Deutsch Wikipedia

  • Karde — Karde, 1) so v.w. Kardendistel; 2) so v.w. Kratze od. Krempel; Grobkarde, so v.w. Vorkratze od. Reißkrempel; Auskarde od. Reinkarde, so v.w. Feinkrempel. In Bezug auf die Breite des Krempelbeschlags unterscheidet man einfache K n (18 Zoll) u.… …   Pierer's Universal-Lexikon